Zum Inhalt springen

Unterrichtsgestaltung

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen unterschiedlich schnell, auf unterschiedlichen Wegen und Lernstufen. Der Unterricht richtet sich nach den besonderen Bedürfnissen und Voraussetzungen des Einzelnen. Wichtige Unterrichtsprinzipien sind für uns:

  • Lernen mit allen Sinnen
  • Differenzierung und Individualisierung
  • Ausdrucksförderung
  • Sozial-emotionales Lernen
  • Handlungsorientierung
  • Förderung von Kreativität
  • Bewegungsförderung
  • Schaffung herausfordernder, lebensnaher Lernumgebungen.

Wir kombinieren in unserer Arbeit verschiedene Unterrichtskonzepte, zum Beispiel:

  • Basale Stimulation
  • Erfahrungen mit dem eigenen Körper und der Umwelt ermöglichen
  • Förderung der Wahrnehmung integriert in das Alltagsgeschehen
  • Unterstützte Kommunkation
  • Ermöglichung selbstgesteuerter und erlebnisorientierter Bewegungssituationen
  • individuelle Förderplanung für jeden Schüler.

Als Unterrichtsformen wenden wir unter anderem an:

  • Fachunterricht und offener Unterricht im Wechsel
  • Lernen an Stationen
  • Lerntheke
  • Wochenplanarbeit
  • Werkstattunterricht
  • Freie Arbeit
  • Lernen in Projekten
  • Erfahrungen an Lernorten außerhalb der Schule

Zu unserem Unterrichtskonzept zählen auch mehrere Therapieangebote, die in Form von Einzelförderung oder für Gruppen angeboten werden:

  • Physiotherapie 
  • Logopädie 
  • Ergotherapie