Zum Inhalt springen

Zusammenarbeit mit Eltern

Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern oder auch Bezugspersonen ist ein wichtiger Aspekt, um die Förderung des Schülers optimal abzustimmen. Bei der Festlegung von Therapieschwerpunkten sowie deren Umsetzung ist ein regelmäßiger Austausch nötig. Darüber hinaus finden Elternabende, Förderplangespräche, Elternsprechtage und Hausbesuche zusammen mit dem Klassenteam etc. statt. Die Förderinhalte der Therapie werden von den Therapeuten an die Eltern oder Bezugspersonen vermittelt. Dies kann stattfinden in Einzelterminen, beim halbjährlichen Elternsprechtag oder im Rahmen des jährlichen Untersuchungstermins beim behandelnden Arzt des SPZ. Dabei kann auch die Hilfsmittelversorgung besprochen werden.