Zum Inhalt springen

Sommererlebnistag 2013

Ein besonderer Schultag für die Sinne. Viele Angebote beim Sommererlebnistag 2013.

An 19. Juni fand der Sommererlebnistag statt.

"Dieser Tag ist fester Bestandteil in unserer Jahresplanung und festgeschrieben im Qualitätsprogramm unserer Schule", laut Schulleiterin Frau Stephanie Daut.

Das Event konnte auf dem durch die Pfadfinder Hainfeld im Rahmen der 72-Stunden-Aktion mit großem Engagement hergerichteten Schulhof stattfinden.

Ausgerichtet wird der Sommererlebnistag für Schülerinnen und Schüler, die in allen Lebenslagen auf Hilfen angewiesen sind und ihre Umwelt über andere "Kanäle" erfassen wie Regelschüler. Das Lehrerkollegium plante wie in jedem Tag Aktionen, die auf die speziellen Bedürfnisse der Gruppe der mehrfach schwerstbehinderten Schüler abgestimmt sind und deren Sinne berühren. Unter anderem gab es die Möglichkeit, im "Hopsadress" aufrecht im Sand und Wasser mit den Füßen zu stehen, in ein Meer von Seifenblasen einzutauchen, mit den speziell für Rollstuhlfahrer betriebenen Schaukel abzuheben und sich im basalen Theater "Das kleine Meerwesen" zu erholen. Höhepunkt des Tages war ein zahmes Huhn, das nach Herzenslust gestreichelt werden durfte.

Wie es sich für eine Schulgemeinschaft gehört, waren auch die älteren Schüler - die eine eigene Schülerfirma betreiben - mit ihrer mobilen Saft- und Kaffeebar im Einsatz und kümmerten sich um das leibliche Wohl aller Teilnehmer.

"Der Aufwand für diesen Tag ist es Wert, wenn man zum Schulschluss in die glücklichen Gesichter unserer Schüler schauen darf", so Frau Daut.

Zurück