Zum Inhalt springen

Feuerwehrübung vor Ort

Bei der Feuerwehrübung trainierten die Einsatzkräfte den Umgang mit mehrfach- und körperbehinderten Kindern und Jugendlichen.

Die Feuerwehr Landau rückte mit dem großen Löschzug und vielen Einsatzfahrzeugen an. Es wurde ein Brand im Speisesaal sowie im 4. Stock simuliert. Es wurde trainiert, einen Schüler über ein Fenster im 4. Stock zu bergen. Hierzu war ein sogenanntes Teleskopmastfahrzeug mit Rettungskorb im Einsatz.

Zeitgleich wurde im Speisesaal der Schule eine Rauchentwicklung inszeniert. Hier wurden die Schülerinnen und Schüler mit Leitern über die Fenster geborgen.

Für die anwesenden Eltern, Lehrkräfte und Schüler war das umfangreiche Aufgebot der Feuerwehr und die Vielzahl der Einsatzkräfte sehr beeindruckend.

Ein besonderer Dank gilt dem Elternbeirat, der mit Flammkuchen und Würstchen für das leibliche Wohl sorgte und die Kosten dafür spendete.

Zurück
Das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr bei der Anfahrt zum Einsatzort.
Bei der Feuerwehrübung war die Landauer Feuerwehr mit vielen Einsatzfahrzeugen im Einsatz.
Auf dem Foto sieht man das Teleskopmastfahrzeug der Feuerwehr Landau im Einsatz, um Schülerinnen und Schüler über einen Rettungskorb im 4. Stock zu bergen.
Mit Hilfe des Teleskopmastfahrzeugs wird die Bergung von Schülerinnen und Schülern über einen Rettungskorb im 4. Stock trainiert.
Auf dem Foto sieht man, wie die Einsatzkräfte die Bergung von Schülerinnen und Schüler über Rettungsleitern vorbereiten.
Bei der Feuerwehrübung werden die Schülerinnen und Schüler im Speisesaal über Rettungsleitern geborgen.
Auf dem Foto sieht man den ausgefahrenen Teleskopmast mit Rettungskorb zur Bergung von Schülerinnen und Schülern im 4. Stock.
Mit Hilfe eines Teleskopmasts mit Rettungskorb wird die Bergung im 4. Stock geübt.