Zum Inhalt springen

Einladung zum Tag der offenen Türen

Für Angehörige, Freunde und Interessierte aller Altersgruppen stehen am Sonntag, 29. Juni 2014 ab 11.30 Uhr, die Türen des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus offen.

Das Caritas Förderzentrum in Landau ist eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen und einer der größten Arbeitgeber in der Südpfalz. Vom Kleinkind bis zum älteren Erwachsenen werden dort umfangreiche Betreuungsmöglichkeiten unter Leitung fachkundiger und erfahrener Mitarbeiter
angeboten.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst, der in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt in Queichheim stattfindet. Im Anschluss daran beginnt das bunte Programm auf dem Gelände der Einrichtung.

Auch in diesem Jahr werden für jedes Alter und jeden Geschmack Einblicke in die Arbeit, Spaß, Spiel und Unterhaltung angeboten. Für das leibliche Wohl aller Gäste wird an verschiedenen Standorten gesorgt sein, für die musikalische Untermalung sorgen die Jugendkolpingkapelle Herxheim und die Kultuskapelle Queichheim. Das weiträumige Gelände des CFZs lädt an vielen Plätzen zum Verweilen im Grünen ein oder bietet die Möglichkeit, sich am reichhaltigen Programm zu beteiligen. Die Einrichtung steht allen Besuchern offen und möchte für jeden Geschmack etwas bieten.

Gesamtleiter Thomas Moser ist es ein Anliegen, von Inklusion nicht nur zu reden, sondern sie mit Leben zu füllen. Seine Mitarbeiter sind häufig mit den Betreuten in der Region unterwegs, um Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzuführen. Am Tag der offenen Tür sind alle Besucher eingeladen, Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt einer Einrichtung für Menschen mit
Behinderung zu nehmen und sich über die vielfältigen Förderangebote zu informieren.

Am Festtag wird die Einrichtung durch zahlreiche ehrenamtliche Vereine und Spender unterstützt. „Ohne engagierte Helfer, Mitarbeiter und Spender kann man einen Tag in diesem Umfang nicht organisieren“, erklärt Gesamtleiter Thomas Moser. „Wir freuen uns, am Sonntag zahlreiche alte und neue Gesichter willkommen zu heißen und allen Besuchern einen ausgefüllten Tag zu bieten“. 

Zurück